Braunschweig ist Divercity!

der 1. Braunschweiger Diversity-Talk


Grundlage: Artikel 3, Absatz 3 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland: Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.


DER erste Braunschweiger Diversity-Talk


Wir – der Verein für sexuelle Emanzipation e.V. – stellen das Thema Gleichberechtigung in den Mittelpunkt unseres Themenabends und möchten mit bekannten Gesichtern aus Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren, wie Diversity nachhaltig in die Unternehmenskultur implementiert werden kann und was den Vorteil für Unternehmen darstellt.

 

Derzeit wird Gleichberechtigung mehr denn je diskutiert. Jedoch geht es im gesellschaftlichen Diskurs vorrangig um gleiche Ausbildungschancen für Jungen und Mädchen, es geht um gleichwertige Entlohnung von Mann und Frau oder von Aufteilung der Elternzeit. Unserer Meinung nach ist das nicht genug.


DAS erwartet sie


Im Rahmen unseres Panels und der anschließenden Diskussion möchten wir das immer populärer werdende Bestreben unterstützen, eine (Arbeits-)Umgebung zu schaffen, in der alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren – unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion, sexueller und geschlechtlicher Identität, Weltanschauung sowie Behinderung.

 

Mit dabei an diesem Abend sind:

 

- Dr. Jens Bölscher (Geschäftsführer der Welfenakademie Braunschweig)

 

- Dagmar Schlingmann (Generalintendantin des Staatstheaters Braunschweig)

 

- Nico Briskorn (Leiter Corporate Social Responsibility beim VFL Wolfsburg)

 

- Nehle Schilly (wissenschaftliche Mitarbeiterin Unternehmensentwicklung der Autostadt Wolfsburg)

 

- Christian Bach (Geschäftsführer der Marketingagentur Steffen und Bach)

 

Moderiert wird das Panel von Holger Edmaier, dem Geschäftsführer bei Projekt 100% MENSCH. 

Die Keynote hält Luc Degla, Schriftsteller aus Braunschweig.

Beim anschließenden Get-Together besteht die Möglichkeit zum Austausch mit den Anwesenden. Das Buffet serviert die Braunschweiger Lebenshilfe.

Seien Sie dabei!


Was sie davon haben


Gleichzeitig unterstützen wir mit dieser Debatte ebenfalls nachhaltigen Unternehmenserfolg. Denn auch Unternehmen selbst profitieren von einem erfolgreichen Diversity-Management. Ein vielfältiges Umfeld fördert nachgewiesenermaßen wirtschaftlichen Erfolg und erhöht die Anpassungsfähigkeit von Organisationen an äußere Umstände.

 

Mit der Charta der Vielfalt wurde 2006 der erste Grundstein gelegt. Am nun mittlerweile zum 7. Mal stattfindenden Deutschen Diversity-Tag möchten wir die Vielfalt nach Braunschweig bringen und mit unserer Aktion gemeinsam öffentlich #FlaggefürVielfalt zeigen!

 

Als Trägerverein des Sommerlochfestivals | CSD Braunschweig und dem queeren Zentrum Onkel Emma ist dem VSE in seiner Arbeit das Thema Vielfalt bereits seit 30 Jahren ein großes Anliegen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Unterstützung.


Melden Sie sich jetzt an!


Melden Sie sich hier direkt und ganz bequem über Eventbrite für Divercity, den 1. Braunschweiger Diversity-Talk, an. Wir freuen uns auf Sie!


DIE FAKTEN


Divercity – der erste Braunschweiger Diversity-Talk

 

Wann: Dienstag, 28. Mai 2019, 16:30 Uhr

 

Wo: Arbeitgeberverband Braunschweig (AGV), Wilhelmitorwall 32, 38118 Braunschweig


wir danken unseren unterstützern




so erreicht ihr uns direkt


In unserem Kontaktbereich findet Ihre Eure/n direkte/n Ansprechpartner/innen zu speziellen Fragen. Oder Ihr nutzt gerne unser Kontaktformular. Wir freuen und auf Eure Nachrichten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


unterstütze uns!


Wir vom VSE e.V. freuen uns über jede Unterstützung! Hier hast Du die Möglichkeit, direkt zu spenden.


social networks